School of Education - Lehrer*innenbildung an der BUW

Modul Digitale Kompetenz

Digitale Kompetenzen und der Umgang mit digitalen Technologien sind und werden zunehmend wichtiger für Wissenschaft und Berufsleben und sind aufgrund des Beschlusses der Kultusministerkonferenz  2019 in die Hochschulcurricula zu integrieren.

Die Bergische Universität Wuppertal setzt diesen Beschluss mit dem "Projekt Kombinatorischer Bachelor 4.0" für den Kombinatorischen Studiengang mit Abschluss Bachelor of Arts im Rahmen des neuen Pflicht-Moduls „Digitale Kompetenz“ im Teilstudiengang 3 (Optionalbereich) um.

Das Modul gliedert sich in drei Kompetenzebenen:

   a. Interdisziplinäre Grundlagen
   b. Fachspezifische Grundlagen
   c. Weiterführende Fragestellungen

innerhalb derer Lernbausteine zu den drei Kompetenzsäulen

   1. Methodische Kenntnisse
   2. Digitalisierungstechnologien
   3. Ethik & Recht

angeboten werden.

Jeder Lernbaustein ist einer Kompetenzebene (a-c) sowie mind. einer Kompetenzsäule zugeordnet (1-3).

Studienumfang

Das Modul Digitale Kompetenz hat einen Workload von 5 LP (150 Stunden) und teilt sich in viele kleine sog. Lernbausteine im Umfang von 5, 10 oder 15 Stunden, sodass die Studierenden heterogene digitale Kompetenzen zu den verschiedenen Kompetenzsäulen und Kompetenzebenen und passend zu ihren Teilstudiengängen erwerben und sich in mehreren Bereichen weiterbilden.

Je nach Umfang sind somit 10-30 Lernbausteine zu absolvieren.

Auf der ersten Kompetenzebene "Interdisziplinäre Grundlagen" sind Lernbausteine im Umfang von insgesamt 30 Stunden (1 LP) zu belegen. Die beiden weiteren Kompetenzebene "Fachspezifische Grundlagen" und "Weiterführende Fragestellungen" umfassen dann Lernbausteine im Umfang von jeweils 60 Stunden (2 LP).

Studierende, die mit Perspektive Lehramt Grundschule studieren, müssen beim Zugang zu einem Master of Education (G) bildungswissenschaftliche Lernbausteine im Umfang von
mind. 60 Stunden (2 LP) nachweisen.

Studierende, die mit Perspektive Lehramt Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschule studieren, müssen beim Zugang zu einem Master of Education (HRSGe) bildungswissenschaftliche Lernbausteine im Umfang von
mind. 90 Stunden (3 LP) nachweisen.

Belegung von Lernbausteinen

Das Modul kann ab dem ersten Semester studienbegleitend belegt werden. Alle nötigen Informationen als auch die Lernbaustein-Angebote für Ihre Teilstudiengänge finden Sie in folgendem Moodle-Kurs:

Modul "Digitale Kompetenz" | Information, Auswahl, Lernstand & Modulabschluss

  • Wählen Sie in dem Moodle-Kurs Ihre beiden Teilstudiengänge sowie Ihr Studienziel. Dadurch werden in dem Moodle-Kurs nur die für Sie relevanten Lernbausteine angezeigt.
     
  • Zu jeder Kompetenzstufe erhalten Sie zu jedem für Sie relevanten Lernbaustein alle wichtigen Informationen wie
    • Workload
    • zugehörigkeit zu den Bildungswissenschaften
    • Anmeldemöglichkeiten in StudiLöwe
    • und weitere ausführliche Infos
       
  • Wenn Sie sich für einen Lernbaustein entscheiden, melden Sie sich über StudiLöwe an und Sie erhalten - wenn Sie zugelassen werden - die notwendigen Veranstaltungsdaten.
     
  • Nach erfolgreichem Abschluss des Lernbausteins wird der Workload in der entsprechenden Kompetenzstufe hinterlegt.
     
  • Sobald Sie Lernbausteine im geforderten Umfang erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie in dem Moodle-Kurs die Verbuchung des Moduls beantragen.

Wichtige Informationen

zuletzt bearbeitet am: 23.11.2022

Weitere Infos über #UniWuppertal: