School of Education - Lehrer*innenbildung an der BUW

CoLaB Community Lehrer*innenbildung an der BUW

#onlineCampus #allesaneinemOrt #Austauschformate #Studierendezusammenbringen

PROJEKT CoLaB (Community Lehrer*innenbildung an der BUW)

Der „online Campus“
Raum für Orientierung, Beratung und selbstorganisiertes soziales Lernen in der Lehrer*innenbildung

Gemeinsamer Studienausschuss
Servicebereich der School of Education

CoLaB ist ein Projekt aus und für die Lehrer*innenbildung an der BUW. Ziel ist es, für alle Studierenden des Berufsziels Lehrer*in, neue Online-Services zu entwickeln, die einen gezielten Austausch unter den Studierenden und neue Lernerfahrungen in kollaborativen Lernformaten ermöglichen.

Das Projekt schafft digitale Möglichkeiten, die Studierenden dabei helfen, über den zukünftigen Lehrerberuf zu diskutieren, sich gegenseitig zu begleiten und mithilfe von Erfahrungsaustausch zu unterstützen. Der neue Ort soll zur kritischen Auseinandersetzung mit der Lehrer*innenprofession anregen und unter anderem selbstgesteuerte, asynchrone Lernangebote bereitstellen.

Anlass

Fehlende Plattform zur Vernetzung für Lehramtsstudierende

Der Informationsdschungel für Lehramtsanwärter*innen ist dicht, Orientierung fällt bei der Fülle an zur Verfügung gestellten Informationen nicht leicht. Eine im Studium hilfreiche Identifikation und kritische Auseinandersetzung mit dem zukünftigen Berufsbild einer Lehrperson findet partiell in den Fachdidaktiken und den Praktika statt. Allerdings müssen die Studierenden den unterschiedlichen Disziplinen, Strukturen und Erkenntniswegen der 3 Teilstudiengänge eigenständig kohärente Informationen entnehmen, um übergreifendes Professionswissen zu erlangen. Dieses betrifft besonders die Praxisphasen im Bachelor- und Masterstudium. Je nach Fächerkombination und Größe der Fächer besteht ein unterschiedlich intensiver Austausch innerhalb der Gruppe der Studierenden. In kleineren Studiengängen kommen Studierende schnell in Kontakt miteinander, vernetzen sich und begleiten sich durch das Studium. Ob und wie intensiv diese gegenseitige Unterstützung ausfällt, hängt oftmals von Glück und dem Anteil an Studierenden mit dem Berufsziel Lehramt innerhalb der einzelnen Fächer ab.

Digitalisierung bietet neue Chancen für die Gestaltung der Hochschulbildung / Lehrer*innenbildung

Digitale Werkzeuge wie Zoom, Conceptboard und Chatplattformen haben während der Pandemie die klassischen Hörsäle erweitert. In Break-Out Rooms (Teilgruppensitzungen) können Studierende in Kleingruppen diskutieren und Dinge erarbeiten. So sind mithilfe der neuen digitalen Werkzeuge neue Lern- und Arbeitsformen entstanden. Der Online Campus eröffnet neue Möglichkeiten, klassische Lehrveranstaltungen durch die Ebene des online-basierten Austausches zu erweitern.

Lernen geschieht an der BUW zunehmend fachübergreifend und projektbezogen in kollaborativer Form. Unsere Idee ist es, neue Lernräume für Studierende mit dem Profil Lehramt, die aus zwei Fächern und den Bildungswissenschaften fachliche und fachdidaktische Hintergründe mitbringen und die Professionalisierung im Berufsbild gemeinsam haben, zu schaffen. 

Unser Ziel

Aufbau eines digitalen Ortes, der professionsbezogene Identifikation und Kommunikation für alle Studierenden mit dem Ziel Lehramt der BUW ermöglicht.

Daher sollen im Projekt Beratungs- und Informationsangebote sowie Austauschformate für alle Lehramtsstudierenden digital zugänglich gemacht werden. Dadurch sollen Studierende, die in ihren Fächerkombinationen nicht ausreichend gut vernetzt sind, neue Chancen für einen wertvollen Austausch mit Gleichgesinnten erhalten.

Der Online Campus soll als neuer Begegnungsort für eine Community of Practice Lehramtsstudierende dabei unterstützen, sich mit dem Zielbild Lehramt zu identifizieren und einen neuen, fachübergreifenden Zugang bieten.

Es ist ein Ort, an dem folgende Dinge stattfinden können: Vernetzung und Kennenlernen, informelle Veranstaltungen, Diskussionen, Fragenbeantwortung, Beratung, Problemlösung, Gruppenarbeiten, Kollaboration, Weiterbildung.

Um die genannte Entwicklung der Umgestaltung der Lehre hin zu mehr kollaborativen Lernformen weiterzuführen und auszubauen, werden im Projekt CoLaB neue Formen der digital gestützten Zusammenarbeit erprobt und Rahmenbedingungen für auf Kollaboration basierende Lernformen untersucht.

 

Unser Angebot

  • Erstellung neuer Austauschformate und Plattformen
  • Sichtbarmachen digitaler (Beratungs-) Angebote
  • Flexibilisierung von Serviceangeboten für die Studierendenschaft, insbesondere Teilzeitstudierende und Studierende mit Betreuungsaufgaben durch Online-Angebote (raum- und/oder zeitunabhängig)
  • Angebot fachübergreifender online verfügbarer (Lern-) Inhalte und Lernangebote (interaktive Videos, MOOCs, Theaterpädagogik)
  • Schaffung neuer Online-Möglichkeiten für Zusammenarbeit und Kollaboration
  • Bereitstellung zielgruppenübergreifender Angebote, Zertifikate, Themen zur Professionalisierung

Nehmt über den Moodle-Kurs Kontakt mit uns auf und hinterlasst uns eure Meinung:

Was braucht ihr für eine Lehrer*innenbildung von morgen?!

Informationen zur Projektstruktur

CoLaB steht für Community Lehrer*innenbildung an der BUW und ist ein Querschnittsprojekt, welches zum Vorhaben EhLSa (Entwicklung, Umsetzung und Integration hybrider Lehr- /Lern-Szenarien) zählt. Das Gesamtprojekt EhLSa hat eine Laufzeit bis zum 31.07.2024, wird von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördert und läuft unter dem Stichwort Hochschullehre durch Digitalisierung stärken.

Mithilfe von EhLSa sollen Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden, dass sich die hybride Lehre als neuer Standard für eine zeitgemäße Bildung an der BUW etabliert. Weitere Informationen finden Sie auf der EhLSa-Webseite: https://stiftung-hochschullehre.de/projekt/ehlsa

Förderung durch

zuletzt bearbeitet am: 05.08.2022

Weitere Infos über #UniWuppertal: