School of Education - Lehrer*innenbildung an der BUW

Übersicht Praxisphasen in der Lehrerbildung

Im Laufe der Ausbildung zum Lehramt müssen laut Lehrerausbildungsgesetz (LABG) mehrere Praxiselemente absolviert werden.
Die erste Phase der Lehrerausbildung findet an den Universitäten in Form des Bachelor- und Masterstudiums statt, die zweite Phase, der Vorbereitungsdienst, an Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und Schulen.
In beiden Phasen sind Praxiselemente enthalten.

Erste Phase - Studium

schulpraktische Ausbildungselemente mit universitärer Begleitung

Alle Praxiselemente tragen auch zu einer kontinuierlichen Eignungsreflexion bei.

Sie werden in einem Portfolio dokumentiert.

Weitere Praxiselemente, die außerhalb des Studiums vor dem Zugang zum Vorbereitungsdienst absolviert werden müssen:

  • ein mindestens 3-monatiger Auslandsaufenthalt für das Lehramtsstudium in modernen Fremdsprachen z.B. Englisch, Französisch und Spanisch zur Förderung der sprachpraktischen Fähigkeiten
  • für das Lehramt an Berufskollegs eine fachpraktische Tätigkeit im Umfang von 52 Wochen, die fachpraktische Tätigkeit soll die künftigen Lehrer*innen an Berufskollegs mit der Arbeitswelt ihrer künftigen Schüler*innen vertraut machen.

Zweite Phase - Vorbereitungsdienst

Der 18-monatige Vorbereitungsdienst ist die zweite Phase der Lehrerausbildung. Für die Verteilung der Plätze für den Vorbereitungsdienst in NRW sind die Bezirksregierungen zuständig. Die Ausbildung in dieser Phase findet an Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) und an Schulen statt. In jedem Regierungsbezirk in NRW gibt es Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung, die jeweils alle oder einige Lehrämter anbieten.

  • Aktuelle Informationen zu den jeweiligen Bewerbungsverfahren, sowie zu allen anderen Fragen den Vorbereitungsdienst betreffend unter www.sevon.nrw.de
  • Bildungsportal NRW >Vorbereitungsdienst

zuletzt bearbeitet am: 20.04.2022

Weitere Infos über #UniWuppertal: